Leinensessel vorher-nachher

Im vorherigen Beitrag zeigte ich Dir den Entstehungsprozess dieses kleinen Sessels im Shabby-Style. Nun ist er komplett fertig und ich möchte ihn Dir in seiner vollen Pracht und im neuen Kleidchen vorstellen. Tadaaaa….. der Leinensessel vorher und nachher!

Ja, ich hab schon echt lange an diesem Leinensessel rumgebastelt. Zur meiner Verteidigung kann ich nur sagen, der absolute Zeitfresser ist in der Tat der Bezug. Alles andere ist schnell geschliffen, gestrichen, und gewachst. Bis ich aber dieses kniffelige Polster mit mehreren kleinen Wutanfällen wieder hinbekommen habe……. puh. Gleich zeige ich Dir noch mal die Anleitung Schritt für Schritt auf, aber zuvor das Vorherbild.

 

Wie ich finde ein wirklich schönes Stück im Chippendalestil und vor allem mit einen sehr hohen Sitzkomfort, wie ich betonen möchte) Die Sessel stehen schon seit mehreren Jahren in meinem Atelierwerk und ich durfte schon die ein oder andere Kaffeepause oder auch Weinchenpause auf ihnen verbringen. Wie im Beitrag vom 29. Juli (ja ich weiss, so lange schon her, aber immerhin diesen Jahres 😉 ) erwähnt, habe ich mich endlich an die Umarbeitung meiner geliebten Polstersessel gewagt. Und hier nun meine Interpretation Leinensessel in türkis-rot:

 

Anstrich des Leinensessels im Shabby-Style:

1. alten Bezug sehr ordentlich auftrennen. Du beginnst unten am Sitzunterboden und arbeitest Dich bis zur Sitzfläche nach oben durch. Behalte Dir gut den Aufbau des Bezuges im Gedächtnis, ich empfehle Dir auch zwischendurch Fotos als Gedankenstütze zu schiessen.

2. Nähte des alten Bezugs glatt bügeln

3. Sackleinen nach altem Bezugsstoff zuschneiden

4. neue Bezugsstücke aus Sackleinen mit Zick-Zack-Stich auf Maschine umnähen (damit das Sackleinen nicht ausfranst) und zur Seite legen

5. Holz anschleifen

6. Vorstrich des gesamten Korpus mit weisser Kreideemulsion – Farbe sehr gut trocknen lassen

7. Korbgeflecht abkleben

8. türkiser Anstrich der Arm-und Rückenlehne mit Kreideemulsion

9. Sesselfüße mit roter Kreideemulsion streichen

10. nachdem Farbe getroknet ist kannst Du nach belieben im Shabby-Style durchschleifen

11. abschliessend wird das gesamte Möbel gewachst und poliert, plus noch mal ganz fein abgeschliffen

 

Sessel mit Sackleinen polstern:

1. den zugeschnittenen und umnähten Bezug nach dem alten Muster wieder auflegen und fest stecken

2. Du beginnst von oben nach unten (also umgekehrt zum Auftrennen des alten Stoffes)

3. nachdem die Sitzfläche sitzt, steckst Du den Sitzvorderboden und die Seiten fest und nähst sie Stich für Stich fest. Dazu benutzt Du eine 90er Rundnadel und Polsterfaden.

4. zum Schluss tackerst Du den Stoff unter der Sitzfläche fest. Du musst wirklich gute Spannung auf den Stoff bringen. Deswegen rate ich Dir gut zu ziehen und zuvor wieder ordentlich zu fixieren

5. lass Dir viel Zeit und bleibe Geduldig

6. siehe Dir wirklich, wirklich sehr genau den Aufbau beim Bezugsstoff abnehmen an. Das ist sehr wichtig!

ganz viele bunte Grüße von der Tanja

 

2017-05-24T19:02:35+00:00

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?